++++++++ Nächster Stammtisch 30. August 2019 ab 19:30 Uhr im Bürgerhaus Astheim ++++++++
       ++++++++ 17. - 18. August 2019 Scheierfeschd unn Drummrumm Ottersheim ++++++++
             ++++++++ 17. - 18. August 2019 Traktortreffen am Reitgelände Seitzenhahn, 65232 Taunusstein ++++++++
                   ++++++++ 24. - 25. August 2019 Lanz Bulldog Club Nordpfalz e.V. ++++++++
                         ++++++++ 7. - 8. September 2019 16. Oldtimer Traktortreffen / 38. Altstadtfest Babenhausen ++++++++
                               ++++++++ 7. - 8. September 2019 Dampflokfest Meiningen ++++++++
                                      ++++++++ 14. - 15. September 2019 Bergsträßer Schleppertreffen 69502 Hemsbach am Wiesensee ++++++++
                                             ++++++++ 14. - 15. September 2019 Oldtimer Tage 55288 Gabsheim ++++++++
                                                   ++++++++ 15. September 2019 Thementag: Dampfmaschinen im Hessenpark ++++++++



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Einblicke
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






Technische Daten
Hubraum: 75 ccm
Arbeitsweise: 2 Takt
Leistung: 3 PS n. Din
Drehzahl: 4800 U/min
Gemisch: 1:35
Inhalt:
  Sprühbehälter: 10,5 l
Staubbehälter: 8,0 l
Naßstäubebehälter: 6,5 l
Tankinhalt: 1,8 l
Ausreichend
für 2-3 Stunden

2x Pflanzenschutzgerät "AS1" von Reitter & Schefenacker

Beide Pflanzenschutzgeräte sind weitgehend baugleich und somit ist das Baujahr auf den Zeitraum um 1959 einzuordnen.

Ein Gerät stammt von meinem Schwiegervater Hugo Gardt, bei diesem Gerät ist noch die komplette Dokumentation (Bedienungsanleitung, Bestell- und Garantieschein sowie die Prüfkarte vom Hersteller) vorhanden.

Dieses Gerät wurde wohl von 1959 bis über 1970 hinaus eingesetzt und dann von einer Hakorette (auch in unserem Besitz) abgelöst.

Das zweite Gerät stammt von Rudolf Hummel aus Wachenheim und wurde von meinem Vater vor dem Sperrmüll gerettet.

Das Gerät konnte laut Bedienungsanleitung zum

  • Sprühen
  • Stäuben
  • Naß-Stäuben
  • Flammen
eingesetzt werden.

Viele Geräte sind in der damaligen Zeit beim "Stäuben mit Schwefel" in Flammen aufgegangen, wenn der Schwefel sich auf Kühlrippen und Auspuff erhitzte und in Brand geriet. Dies war wohl meist bei den offenen Geräten der Fall. Bei diesem Gerät war das Risiko sicher geringer aber immer noch vorhanden.

Beim Lesen der Bedienungsanleitung fiel mir dies ein beim Punkt "Flammen" ein.

Nun gehören beide Geräte zur Zweitaktersammlung von

Doris und Gunther

 

Hoffeste und
VinoSTRAUSSwirtschaften
in Guntersblum




 
 



Unwetterwarnungen



Aufgrund der DS-GVO Vorgaben haben wir die Zähler entfernt.
Hier können Sie jedoch die Statistik anschauen, die aus Provider Angaben erstellt wurde.